Viva Mexico – ein veganes Menü mal anders!

Hallo ihr Lieben,
nachdem es jetzt nach meinem Mumbai-Post eine kurze Pause auf dem Blog gab, geht es jetzt weiter!
Doch auf die restlichen Indien-Erzählungen und Reisetipps werdet ihr noch ein wenig warten müssen.

Zum einen, weil mit dieser Reise viele Emotionen verbunden sind, die alle momentan noch nachwirken, zum anderen, weil mit dem Schreiben eines Posts auch ein Schlussstrich unter meinen Urlaub gesetzt wird. Es ist endgültig vorbei, ich bin wieder in Deutschland, was auch gut ist, weil ich viel vorhabe und arbeiten möchte, aber zum anderen auch traurig, weil ich so tolle Leute getroffen habe, die ich jetzt wieder vermissen werde.
Naja, dafür gehts heute auf eine Reise nach MEXICO!! Viva Mexico (ausgesprochen: Mechhhiko mit hartem ch). Die Mexikaner sind wirklich ein nettes und lebenslustiges Volk und sicher werde ich auch noch irgendwann mal dorthin fliegen.

IMG_0723

Das war wohl auch einer der Gründe, warum meine Freundin J zum perfekten mexikanischen Dinner eingeladen hat.
Ursprünglich haben wir uns mit fünf Mädels über die vegane Facebookgruppe aus Münster kennengelernt, um eine Dinnertruppe zu gründen, bei der jede einmal im Monat zum veganen Dreigängemenü einlädt. Jetzt kennen wir uns schon über ein Jahr und sind inzwischen zu Freundinnen geworden, die nicht mehr nur perfekte Dinner kochen, sondern auch zusammen Sport machen, Thanksgiving feiern, Grillabende veranstalten oder ins Kino gehen. Und wir unterhalten uns zu 90% auch nicht über vegane Ernährung und böse Fleischesser, sondern lieber über alles andere, was Spaß macht! Das letzte vegane Dinner im Februar kam von mir und fand unter dem Motto „Indien“ (welch ein Zufall ;)) statt, doch da hatte ich in dem ganzen Kochstress auch leider total vergessen mein tolles Menü zu fotografieren. Deswegen zeige ich euch heute Mexico.
Um einen möglichst authentischen Einblick zu geben, hat J nicht nur ihre in Mexico lebende Freundin interviewt, sondern auch unbekannte echt mexikanische Lebensmittel wie Kaktusblätter, Tortillas und exotischer Gewürzmischungen besorgt. Und so sah das alles aus:

FullSizeRender

Die Vorspeise nannte sich „pico de gallo con totopos, creme de elote“ und bestand aus einer unglaublich knoblauchlastigen, aber genauso leckeren Salsa aus gerösteten Tomaten mit Tortillas, dazu gab es eine cremige Maissuppe mit etwas Koriander. Am liebsten hätte ich zwei Teller Suppe gegessen, aber aus Erfahrung weiß ich inzwischen, dass ich mich bei der Vorspeise zügeln muss, um noch genug Platz für die restlichen Gerichte zu haben!

IMG_0724

Das ist die Hauptspeise: Tacos Mixtos. Tacos kennt ihr sicher alle irgendwoher, normalerweise sind das diese harten Muscheln, in die dann entweder Fleisch oder Gemüse gefüllt und mit Käse bestreut wird. Doch – Überraschung – in Mexico sind die Tacos gar nicht hart! Sondern superweich. Wir hatten Weizen- und Maistacos. Die Füllungen, die ihr oben sind, sind von links nach rechts aufgezählt folgende: Linsen mit Gemüse, Kaktusblätter in Tomatensoße, Kartoffel und Paprika in schwarzem Bohnenpüree und Pilze mit Paprika und Erdnüssen. Dazu gab es Tomate, Avocado und Koriander, die man dann noch über die restlichen Gerichte geben konnte.

IMG_0729
IMG_0725

IMG_0728
IMG_0725
IMG_0726
Der Nachtisch bestand aus Flan (so etwas wie Vanillepudding) mit Karamellsoße, dazu gab es Churros mit Schokoladen-Rum-Soße!

IMG_0727
Wie ihr wahrscheinlich sehen könnt, waren wir am Ende nicht nur bis obenhin satt, sondern auch zufrieden und glücklich, dass wir so viele neue Gerichte probieren durften!
Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen inspirieren und mit auf eine kulinarische Reise nehmen!
Eine schöne Rest-Woche,
Laura

2 Gedanken zu „Viva Mexico – ein veganes Menü mal anders!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen