Orangen-Cranberry – Granola mit ganz viel lecker Zimt

Wenn ich an meinen Aufenthalt in Amerika zurückdenke, geht mir oft vor allem eines durch den Kopf: der Duft von Zimt. Ob es die Cinnabon buns (=Zimtschnecken) am Flughafen in Memphis sind, das Müsli, das mir jeden Morgen von  der Gastmutter serviert wurde, oder die Oatmeal-Cookies, die sie gerne gebacken hat und die ich inzwischen auch auf einer regelmäßigen Basis für uns backe.

Gerade tippe ich diese Zeilen und der mir so vertraute und beliebte Geruch zieht durch die Wohnung. Ein Sonntagvormittag, wie er im Buche steht. Und ich hoffe, damit den leichten Kater, der durch den Genuss einiger Altbier in der Düsseldorfer Altstadt entstanden ist, zu vertreiben.

Um euch ebenfalls in den Genuss dieses vorzüglichen Zimtgeruches zu bringen, teile ich natürlich dieses Rezept total gerne mit euch! Ursprünglich ist das Granola-Rezept aus Amerika. Eine dort lebende Freundin hat ein Foto gepostet und ich habe mir direkt das leckere Rezept besorgt. Für euch habe ich es heute übersetzt und die Mengenangaben angepasst! Außerdem habe ich den Honig- und den Ölanteil reduziert und etwas Kokosöl durch normales Keimöl ersetzt, da mir der Kokosgeschmack sonst etwas zu penetrant würde.

Ach ja, und muss ich erwähnen, dass ich ein ganz kleines bisschen mehr Zimt hinzugegeben habe als im Originalrezept? Das findet ihr übrigens mit den regulären Cup-Angaben HIER.

Granola sollte übrigens immer nur als Topping oder Süßigkeit gesehen werden! Es besteht zwar nicht, wie reguläres Knuspermüsli, aus herkömmlichen Kristallzucker, aber dank des hohen Kalorienanteils im Honig nicht super figurfreundlich. Wenn ihr allerdings einen gesunden Energiebringer sucht, seid ihr hier auf jeden Fall richtig!

Ihr braucht:

  • die abgeriebene Schale einer Orange
  • 2 EL Zucker oder Kokosblütenzucker, braunen Zucker etc.
  • 360 g Haferflocken
  • 150 g Pekannüsse
  • 3/4 TL Salz oder Meersalz
  • 3/4 TL Zimt (Originalrezept erfordert 1/2 TL)
  • 90 g Kokosöl (bzw. ich habe 30 g Kokosöl und 60 g reguläres Öl genommen – Vorsicht, Gramm – nicht Milliliter!! – Originalrezept möchte 105 g)
  • 120 g Honig oder Agavendicksaft, Ahornsirup etc. (Originalrezept erfordert 170g!)
  • 100 g getrocknete Cranberries

Orangenschale gründlich mit Zucker vermischen, bis alles in den Zucker eingezogen ist. Haferflocken, Pekannüsse, Salz und Zimt in einer großen Schüssel mit dem Orangenzucker mischen. Kokosöl schmelzen und mit dem Honig verrühren, hinzugeben und alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 22 Minuten bei 175° backen – es sollte leicht gebräunt sein, wenn ihr es rausholt! Alles ordentlich abkühlen lassen, dann die Cranberries hinzugeben. Guten Appetit!!

          

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen