Welcome to Riverdale: Chocolate Chip Pancakes

Ich freue mich schon darauf, wenn ich Kinder habe. Ich kann mir schon genau vorstellen, wie ich am Herd stehe und die kleinen mit leckeren Pfannkuchen vollstopfe. Pfannkuchen sind so billig und einfach und außerdem total schnell zu machen.

Und das beste ist: mit Pfannkuchen isst man auch immer doppelt so gerne Obst.

Pfannkuchen sind außerdem so variabel – ob man sie jetzt mit Vollkornmehl backt, Pfannkuchen mit ApfelmusSchokopfannkuchen, Apfelpfannkuchen, mit Bananen- und Mangocreme geschichtet, Zitronenpfannkuchen, dunkle Schokopfannkuchen und und und und. Oh Gott, wenn ich mir die Pfannkuchen-Geschichten meines Blogs durchlese, könnte man denken, dass ich ein bisschen süchtig bin.

Heute gibt es von mir ein Rezept für Chocolate Chip Pancakes. Nachdem ich gestern mal wieder eine Staffel Folge Riverdale geschaut habe, wo ja wirklich in jeder zweiten Folge Pfannkuchen mit Ahornsirup serviert werden, habe ich auch Lust bekommen welche zu backen. Und ich habe es geschafft sie relativ gesund, da zuckerfrei und fettarm, zu backen, und genau deswegen MUSS ich dieses neue Pfannkuchenrezept auch mit euch teilen!

Einige Leute haben ja Probleme damit, die Pfannkuchen auszubacken. Entweder bleibt ihnen der Teig in der Pfanne kleben oder sie werden nicht braun. Ich kann euch sagen: bei meinem Rezept passiert beides nicht! Dafür lege ich meine Hände ins Feuer! Die Pfannkuchen halten perfekt zusammen (Johannisbrotkernmehl ist der Schlüssel zum Glück!), werden schön braun, gehen ein wenig hoch und sind allgemein ohne zu viel Fett zu enthalten sehr geschmackvoll.

Ich erhitze die beschichtete Pfanne dabei immer komplett auf Stufe 1,5- 2 meines Herdes (insgesamt hat der Herd 3 Hitzestufen, also ca. 1/2 – 2/3 der Hitze). Die Margarine streiche ich mit einem Pinsel in die Pfanne, sodass überall gefettet ist und der Teig nicht kleben bleibt, aber man auch nicht Gefahr läuft übermäßig viel Fett zu benutzen. Und wenden tue ich sie, sobald sie Luftblasen oben schlagen. Dabei gehe ich erst mit dem dünnen Pfannenwender unter den Rand der Pfannkuchen, bis ich es schaffe in die Mitte vorzudringen – schwups – wenden, und die andere Seite noch kurz weiterbraten, fertig.

200g Mehl mit 50g Haferflocken, einer Prise Salz, 35g Xucker light, 20g Chocolate Chips, 7g Backpulver und einem halben TL Johannisbrotkernmehl mischen. 400 ml Hafermilch und ein halbes Buttervanille-Aroma hinzugeben, umrühren, ausbacken, fertig. Mit Apfelschnitzen und Agavendicksaft servieren.

 

PS: Lasst ihr euch beim Kochen auch so gerne von euren Lieblingsserien inspirieren?

    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen